Mitglied werden

  Werbebanner FF

 Frauen an den (Brand-)HerdVielen Dank, daß Sie sich hierher verklickt haben! Da Sie nun schon einmal hier sind, nehmen Sie sich doch bitte kurz die Zeit ein wenig weiterzulesen. Danke.

 

Werden Sie förderndes Mitglied

Für eine Fördermitgliedschaft (passive Mitgliedschaft)  PDF>Mitgliedsantrag herunterladen< und dann ausgefüllt bei der Feuerwehr einstecken oder einem Kameraden in die Hand drücken! Sie unterstützen mit ihrem Beitrag die örtliche Feuerwehr. >Hier< gibt es Antworten auf oft gefragte Fragen zur Fördermitgliedschaft (FAQ).

 

Werden Sie aktive(r) Feuerwehrfrau/-mann!

Wir brauchen immer Bürger(innen) der Gemeinde Dänischenhagen, die sich ehrenamtlich engagieren und anderen aus einer Notlage helfen wollen. Denken Sie daran, auch Ihre Habe könnte von einem Feuer betroffen sein oder Sie und Ihre Familie in einen Verkehrsunfall verwickelt sein. Weder müssen Sie einer bestimmten Berufsgruppe angehören, überdurchschnittlich belastbar sein, noch Vorwissen im Feuerwehrwesen aufweisen.
Schauen Sie doch einfach mal ganz unverbindlich bei einem unserer >Dienste< vorbei! Wir freuen uns immer über neue Gesichter!

Für weitergehende Informationen klicken Sie bitte >hier< oder nehmen Sie >Kontakt< mit uns auf.
 

Fragen und Antworten zu einer Mitgliedschaft

Was passiert bei einem Einsatzalarm?
Die Mitglieder werden über Meldeempfänger alarmiert und begeben sich zum Gerätehaus. Binnen 8 Minuten sollen die ersten Kräfte am Einsatzort sein.
Aber von wo kommen die Kameradinnen/en?
Werktags von der Arbeit! Ansonsten aus Ihrer Freizeit oder notfalls aus ihrer Nachtruhe. Mitglieder der Feuerwehren sind grundsätzlich für Einsatz und Übungsdienste von der Arbeit freizustellen. Zusätzlich für die notwendige Regeneration nach einem Einsatz; insbesondere wenn die Nachruhe unterbrochen wurde!
Aber was ist, wenn 80% nicht ortsnah arbeiten?

Werktags dauert es länger, bis ausreichend Personal am Einsatzort eintrifft.

Dies ist ein großes Problem und eine Gefahr für Ihre und unsere Sicherheit. Daher brauchen wir Sie, denn wenn Sie drücken und sich jeder drückt, st die Sicherheit in der Gemeinde gefährdet.

Was muss ich also mitbringen?
Fast nichts! Sie müssen für den aktiven Einsatzdienst mindestens 18 Jahre alt sein und sollten einen Arbeitsplatz oder Wohnsitz im Ort Dänischenhagen haben. Außerdem müssen Sie regelmäßig an Übungsdiensten teilnehmen, um die sichere und effektive Handhabung der Geräte zu üben. Eine überdurchschnittliche Fitness oder besondere Fähigkeiten sind nicht zwingend erforderlich. Fast jeder kann helfen!!
Welche Vorteile bringt eine aktive Mitgliedschaft?
Sie profitieren von einer motivierte Mann-(Frau-)schaft und deren unterschiedlichen Berufen. Sie engagieren sich sozial, Sie helfen Verwandtschaft, Nachbarn, Freunden, Mitmentschen und Ihrer eigenen Familie.
Was ist ein Zweitmitglied?
Falls Du bereits in einer anderen Feuerwehr aktiv bist, kannst Du auch bei uns als Zweitmitglied mitmachen. Sinnvoll ist dies insbesondere dann, wenn Du tagsüber im Ort verfügbar bist, beispielsweise da du in Dänischenhagen arbeitest. Es gibt einige Besonderheiten bezüglich der Rechte und Pflichten, die wir gerne persönlich erläutern (u.a. bist Du natürlich Deiner Hauptwehr vorrangig verpflichtet).

 


 

Fragen und Antworten zu einer Fördermitgliedschaft

Was ist eine Fördermitgliedschaft?
Sie werden als finanzieller Förderer Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Dänischenhagen und bekunden gleichzeitig Ihre Verbundenheit mit unserer Organisation.
Was kostet das?
Ab 6,50 € jährlich können Sie uns als förderndes Mitglied unterstützen. Sie können uns aber auch gerne einen höheren Betrag zu kommen lassen.
Kann ich den Beitrag von der Steuer absetzen?
Sofern erforderlich oder von Ihnen gewünscht erhalten Sie von der Gemeinde Dänischenhagen eine den Erfordernissen des EStG entsprechende Bescheinigung.
Wie lange binde ich mich? Gelten Formvorschriften?
Die Mitgliedschaft ist jederzeit zum 01.03. eines jeden Jahres unkompliziert kündbar - auch ein Telefonanruf reicht.
Wohin fließt das Geld?
Der Betrag fließt in unsere Kameradschaftskasse.
Erhalten die Feuerwehrmitglieder hieraus eine Aufwandsentschädigung?
Nein! Es werden keine Aufwandsentschädigungen hieraus finanziert.
Was passiert dann mit dem Geld?
Hiervon finanzieren wir z.B. Ausrüstungsgegenstände, mit deren Kosten wir unseren Haushaltsposten nicht belasten können oder wollen, unterstützen die Jugendfeuerwehr bei Beschaffungen, fördern Freizeitfahrten der Jugendwehr, beschaffen Büromaterialien, gehen für Dorfveranstaltungen in Vorleistung und finanzieren gemeinschaftsfördernde Maßnahmen der Wehr, z.B. einen Grillabend oder unsere Weihnachtsfeier mit unseren Partner/innen.
Wird bei den "Gemeinschaftsbildenden Maßnahmen" nicht nur Bier getrunken?
Nein! Hintergrund ist einerseits, daß die Feuerwehrmitglieder eine gute Gemeinschaft und Kameradschaft bilden. Jeder muß den anderen kennen und sich im Ernstfall auf ihn verlassen können. Dafür muß es auch einmal zwanglose Zusammenkünfte geben. Andererseits müssen auch unsere (Ehe-)Partner und Kinder einbezogen und "entschädigt" werden, denn ohne deren Unterstützung läuft nichts.
Wo kriege ich einen Mitgliedsantrag her?
PDF >Hier< herunterladen! Ausdrucken, unterschreiben und bei der Feuerwehr einstecken oder einem Ihnen bekannten Kameraden in die Hand drücken.
Wann wird abgebucht/bis wann soll ich bezahlen?
Nach Erhalt Ihres Mitgliedsantrages und Ihrer Einzugsermächtigung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung Ihrer Mitgliedschaft. Damit verbunden ist dann auch eine Abbuchungsankändigung bzw. überweisungsaufforderung für das laufende Kalenderjahr.
In den Folgejahren buchen wir dann immer jährlich zum 01.03. eines jeden Jahres ab. Sollten Sie keine Lastschriftermächtigung erteilen wollen, bitten wir Sie höflich einen Dauerauftrag einzurichten, da wir aus Kostengründen und wegen des Verwaltungsaufwandes keine "Beitragsrechnungen" versenden wollen und können (wir sind in erster Linie Feuerwehrmänner und erst in zweiter Linie Bürokraten ;-) ).
Kostet die Mitgliederverwaltung nicht mehr als sie einbringt? Verdienen die Kreditinstitute nicht daran mit?
Nunja, da fast alle Förderer per Lastschrift bezahlen und mit Hilfe der modernen Technik per Homebanking erledigt werden kann, entstehen Kosten nur für die Beschaffung und Aktualisierung der Homebanking-Software. Ansonsten entstehen keine Kosten und Ihr Beitrag kommt uns in voller Höhe zugute.
Kann ich nur Mitglied werden, wenn ich eine Lastschriftermächtigung erteile?
Natürlich nicht. Sie helfen uns bei der Verwaltung aber sehr, wenn Sie sich für eine Lastschriftermächtigung entscheiden. Sie gehen dabei kein Risiko ein, da Lastschriftermächtigungen jederzeit Widerrufen oder schlimmstenfalls (für uns - eine Rückbelastung kostet uns bis zu 4,- €) bis zu 6 Wochen nachträglich von Ihnen Rückbelastet werden können. Außerdem sind Lastschriften für Sie kostenfrei und verursachen keine Gebühren.
Insbesondere, wenn Sie eine Steuerbescheinigung über Ihren Förderbeitrag wünschen, vereinfachen Sie uns dadurch die Verwaltung sehr, da wir dann nicht alle Zahlungseingänge überwachen müssen und die Erstellung der Steuerbescheinigung gebündelt über das Amt Dänischenhagen veranlassen können.
Was mache ich, wenn die Abbucherei nicht klappt oder ich vergessen habe, rechtzeitig zu kündigen?
Wenn Sie die Abbuchung Ihres Beitrages vermissen, prüfen Sie bitte, ob Sie vielleicht im letzten Jahr Ihre Bankverbindung gewechselt haben. Teilen Sie uns bitte ggf. unter Angabe Ihrer neuen Bankverbindung mit, daß Ihre Abbuchung noch fehlt. Haben wir doppelt oder zuviel abbgebucht oder fällt Ihnen erst bei unserer Abbuchung ein, daß Sie eigentlich kündigen wollten, widersprechen Sie bitte nicht dem Abruf. Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns. Wir korrigieren den Fehler sofort!

 

Unsere Partner