Mitglied werden

Fragen und Antworten zu einer Mitgliedschaft

Was passiert bei einem Einsatzalarm?
Die Mitglieder werden über Meldeempfänger alarmiert und begeben sich zum Gerätehaus. Binnen 8 Minuten sollen die ersten Kräfte am Einsatzort sein.
Aber von wo kommen die Kameradinnen/en?
Werktags von der Arbeit! Ansonsten aus Ihrer Freizeit oder notfalls aus ihrer Nachtruhe. Mitglieder der Feuerwehren sind grundsätzlich für Einsatz und Übungsdienste von der Arbeit freizustellen. Zusätzlich für die notwendige Regeneration nach einem Einsatz; insbesondere wenn die Nachruhe unterbrochen wurde!
Aber was ist, wenn 80% nicht ortsnah arbeiten?

Werktags dauert es länger, bis ausreichend Personal am Einsatzort eintrifft.

Dies ist ein großes Problem und eine Gefahr für Ihre und unsere Sicherheit. Daher brauchen wir Sie, denn wenn Sie drücken und sich jeder drückt, st die Sicherheit in der Gemeinde gefährdet.

Was muss ich also mitbringen?
Fast nichts! Sie müssen für den aktiven Einsatzdienst mindestens 18 Jahre alt sein und sollten einen Arbeitsplatz oder Wohnsitz im Ort Dänischenhagen haben. Außerdem müssen Sie regelmäßig an Übungsdiensten teilnehmen, um die sichere und effektive Handhabung der Geräte zu üben. Eine überdurchschnittliche Fitness oder besondere Fähigkeiten sind nicht zwingend erforderlich. Fast jeder kann helfen!!
Welche Vorteile bringt eine aktive Mitgliedschaft?
Sie profitieren von einer motivierte Mann-(Frau-)schaft und deren unterschiedlichen Berufen. Sie engagieren sich sozial, Sie helfen Verwandtschaft, Nachbarn, Freunden, Mitmentschen und Ihrer eigenen Familie.
Was ist ein Zweitmitglied?
Falls Du bereits in einer anderen Feuerwehr aktiv bist, kannst Du auch bei uns als Zweitmitglied mitmachen. Sinnvoll ist dies insbesondere dann, wenn Du tagsüber im Ort verfügbar bist, beispielsweise da du in Dänischenhagen arbeitest. Es gibt einige Besonderheiten bezüglich der Rechte und Pflichten, die wir gerne persönlich erläutern (u.a. bist Du natürlich Deiner Hauptwehr vorrangig verpflichtet).

 

Unsere Partner