Jugend
Dänischenhagen

Jugendfeuerwehr Dänischenhagen

Jugendfeuerwehr

 

Willkommen auf den Seiten der Jugendfeuerwehr von Dänischenhagen!

 

GruppenbildDie Jugendfeuerwehr ist eine Abteilung der Feuerwehr, in welcher Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren ihre Freizeit sinnvoll verbringen können.
Ziel ist es, die Jugendfeuerwehrmitglieder auszubilden, zu fördern und letztlich mit etwa 18 Jahren in den aktiven Dienst der Feuerwehr zu überstellen, damit diese ihre bereits in der Jugendwehr erlangten Kenntnisse und Fähigkeiten weiter ausbauen und die Gesellschaft mit Hilfe ihres ehrenamtlichen Engagements unterstützen. Selbstverständlich mit Spielen, Ausflügen und jeder Menge Spaß!

Geleitet wird die Jugendwehr vom Jugendwart, welcher die Aufsicht und mit Hilfe seiner Vertreter und Ausbilder die Aufgabe der Feuerwehrausbildung übernimmt. Die Jugendlichen bilden einen Jugendfeuerwehrausschuß, bestehend aus der Jugendgruppenleitung, Jugendgruppenführung, der Schriftführung und der Kassenführung. Diese Funktionen werden jedes Jahr neu gewählt.

Zu den normalen Diensten treffen wir uns jeden zweiten Freitag von 16h45 bis 19h.
>> Dienstplan für das aktuelle Jahr ansehen! << 

 

Wir bestehen bereits seit 25 Jahren! Zu diesem Anlass wurde mit viel Mühe und Engagement eine Festschrift zusammengestellt. >Hier< herunterladen!

 

Vergangenen Sonntag hat die Jugendfeuerwehr Dänischenhagen an der Fahrradralley in Osterrönfeld teilgenommen. Zunächst wurden die Fahrräder auf Verkehrstauglichkeit geprüft und dann konnte es auch schon losgehen. Mit den Jugendlichen wurde sich auf die Räder geschwungen und eine Tour durch die Osterrönfelder Umgebung, u.a. auch am Nord-Ostsee-Kanal entlang, unternommen. Dabei mussten verschiedenste Spiele möglichst erfolgreich absolviert werden.


Die Jugendfeuerwehr Dänischenhagen führte vom 17.08. bis zum 29.08. ihre Freizeitfahrt an den Bodensee, genauer zum Buchseehof bei Ravensburg durch. Gemeinsam mit der befreundeten Jugendwehr von Röbersdorf, Oberfranken, wurde auf dem Hof direkt am Buchsee das Zeltlager errichtet. Während des Aufenthalts wurden unter anderem der Rheinfall bei Schaffhausen (Schweiz), Bregenz und der Pfänder (Österreich), der Skyline Freizeitpark, Konstanz, der Affenberg in Salem und die Feuerwehr samt -museum in Ravensburg besucht. Durch die direkte Lage am See konnte unter Aufsicht der Betreuer gebadet werden oder auch auf dem Bauernhof geholfen und die Tiere gestreichelt werden. Ein Lagerfeuer zu nächtlicher Stunde sorgte für die nötige Zeltlagerromantik. Besonders erwähnenswert ist, dass mit 18 Jugendlichen nahezu die gesamte Jugendfeuerwehr Dänischenhagen auf dieser Fahrt gemeinsame Erlebnisse erfahren und Herausforderungen meistern konnte. Die Ferienreise war nicht zuletzt auch aufgrund der wunderbaren Freundschaft mit den Röbersdorfern ein voller Erfolg!

Mehr Bilder gibt es >hier<.

Am 29.09.06 und 30.09.06 durfte in Dänischenhagen gefeiert werden - die örtliche Jugendfeuerwehr feierte ihr 25 jähriges Bestehen.

Für den vergangenen Freitag war als gelungener Festauftakt ein Komers angesetzt an dem Abordnungen der Jugendfeuerwehren des Kreises eingeladen waren. Als Festgäste waren neben unserem Kreisjugendwart Thorsten Weber, Amtswehrführer Hans-Jürgen Hilbert, Gemeindewehrführer Klaus Stache, Ortswehrführer Martin Peters, Bürgermeister und Amtsvorsteher Wolfgang Steffen, auch die ehemaligen Jugendwarte von Dänischenhagen anwesend. In chronologischer Reihenfolge waren dies Peter Rehbehn, Rolf Petersen, Hans Moser (war leider verhindert), Marco Jäger und aktuell Christian Basch. Darüber hinaus hatten wir die Ehre, dass der Kreisbrandmeister aus der Gründungszeit, Jörn Böttger, sein Grußwort mit zahlreichen Anekdoten aus der damaligen Zeit an uns richtete.

Marc-Oliver Haßlberger, selber Gründungsmitglied der JF und derzeitiger stellv. Ortswehrführer, hielt eine Festrede über einen 12 jährigen Jungen, der sich zu Hause langweilte, beim Blättern durch das Amtsblatt den Gründungsaufruf der JF laß und sich auf diese Weise viele spannende und lehrsame Stunden mit der JF einhandelte. Der kleine Marc-Oliver ist nun gar nicht mehr so klein und ist uns bis heute treu geblieben.

Im Rahmen des feierlichen Komers wurde Christian Basch, zu seiner großen Überraschung, zum Hauptfeuerwehrmann ernannt. Wir drücken ihm die Daumen, dass er nun auch alle Lehrgänge mit Erfolg absolviert, die ihn mit dem nötigen Wissen eines Jugendwartes vertraut machen und er noch den einen oder anderen Dienstgrad erlangen möge.

Neben vielen kleinen, "flachen Briefumschlägen" gab es als Geschenk zudem einen Bollerwagen von der Kaltenhofer Wehr, der von nun an unsere Jugend bei Zeltlagern und Märschen gute Dienste leisten wird.
Vielen Dank an dieser Stelle für all die schönen Präsente und Glückwünsche!

 

 

Unsere Partner