Jugend
Dänischenhagen

Jugendfeuerwehr Dänischenhagen

Jugendfeuerwehr

 

Willkommen auf den Seiten der Jugendfeuerwehr von Dänischenhagen!

 

GruppenbildDie Jugendfeuerwehr ist eine Abteilung der Feuerwehr, in welcher Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren ihre Freizeit sinnvoll verbringen können.
Ziel ist es, die Jugendfeuerwehrmitglieder auszubilden, zu fördern und letztlich mit etwa 18 Jahren in den aktiven Dienst der Feuerwehr zu überstellen, damit diese ihre bereits in der Jugendwehr erlangten Kenntnisse und Fähigkeiten weiter ausbauen und die Gesellschaft mit Hilfe ihres ehrenamtlichen Engagements unterstützen. Selbstverständlich mit Spielen, Ausflügen und jeder Menge Spaß!

Geleitet wird die Jugendwehr vom Jugendwart, welcher die Aufsicht und mit Hilfe seiner Vertreter und Ausbilder die Aufgabe der Feuerwehrausbildung übernimmt. Die Jugendlichen bilden einen Jugendfeuerwehrausschuß, bestehend aus der Jugendgruppenleitung, Jugendgruppenführung, der Schriftführung und der Kassenführung. Diese Funktionen werden jedes Jahr neu gewählt.

Zu den normalen Diensten treffen wir uns jeden zweiten Freitag von 16h45 bis 19h.
>> Dienstplan für das aktuelle Jahr ansehen! << 

 

Wir bestehen bereits seit 25 Jahren! Zu diesem Anlass wurde mit viel Mühe und Engagement eine Festschrift zusammengestellt. >Hier< herunterladen!

 

Antreten zu BegrüßungAm 16.03.2014 fand das Kreisvolleyballturnier der Jugendfeuerwehren in Dänischenhagen statt.

Insgesamt 17 Mannschaften der Jugendfeuerwehren aus allen Ecken des Kreises traten an, um den diesjährigen Sieger des Kreises 2014 zu ermitteln. Alle Mannschaften hatten sich gut vorbereitet und die Konkurenz für uns Dänischenhagener war hart, sehr hart. Alle Teams zeigten das sie nicht nur mit Schläuchen, Strahlrohren und Leitern umgehen können,sondern sich auch im Volleyball mit ihren Leistungen nicht zu verstecken brauchten.

 

Der Tag lief wie geplant ab, bis auf ein paar Kleinigkeiten. Die belegten Bröttchen und die Gulaschsuppe wurde unseren fleissigen Helfern aus der Hand gerissen und der krönende Abschluss war der leckere Kuchen. An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren Kameraden der FF Kaltenhof und den fleissigen Bäckern bedanken die uns so tatkräftig unterstützt haben.

 

SiegerehrungHöhepunkt des Turniers war das Endspiel welches von den Jugendfeuerwehren Amt Wittensee und Amt Eiderkanal ausgetragen wurde. Beide Mannschaften zeigten den Zuschauern ein packendes Duell und wurden dementsprechend lautstark angefeuert. Es konnte nunmal nur einen Sieger geben und dieser wurde wie im Vorjahr die JF Amt Eiderkanal.

Der zweite Platz ging an die JF Amt Wittensee.

Der dritte Platz an die JF Emkendorf.

Leider sind wir selbst nur auf dem 17ten Platz gelandet, allerdings haben wir uns sagen lassen: " Gute Gastgeber, geben anderen den Vorrag auf bessere Plätze."

Mit der Siegerehrung ging dann ein ereignisreiches, tolles und vor allem faires Turnier zu Ende und es bleibt nur zusagen, wir freuen uns auf das nächste Tunier.

Der neugewählte Vorstand für 2014Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am 24.01.14. statt. Die amtierende Jugendgruppenleiterin Hanna Lamp eröffnete die Sitzung und begrüßte die Anwesenden. Insbesondere wurden der Amtsvorsteher Sönke Paulsen, Bürgermeister Wolfgang Steffen, stv. Amtswehrführer Heinfried Ahrens, Wehrführer Martin Peters und Gruppenführer aus Strande Dirk Berg begrüßt. Anschließend richteten die Gäste ihre Grußworte an die Versammlung und überbrachten "Flachgeschenke".

 

Nach den obligatorischen Berichten fanden die bei der Jugendfeuerwehr jährlich stattfindenden Wahlen statt. Der Jugendvorstand setzt sich zukünftig wie folgt zusammen:

  • Jugendgruppenleiterin Hanna Lamp
  • Jugendgruppenführer Niklas Adolphsen
  • stv. Jugendgruppenführer Sören Ulland
  • Kassenführer Jendrik Rehse
  • Schriftführerin Lara-Marie Ulland
  • Stv. Schriftwart Pauel Schiller

Außerdem wurde Noa Teegen zur Zeugwartin gewählt.

 

Jugendflamme 1 verliehen von Torsten Gehrke an Niklas Adolphsen, Jasmina Dibbern, Jan-Christoph Eilers und Jendrik RehseIm Rahmen der Veranstaltung standen dieses Jahr auch Ehrungen auf der Tagesordnung. Der stv. Jugendwart Torsten Gehrke ehrte vier Jugendliche mit der Jugendflamme Stufe 1 aufgrund ihrer bewiesenen Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Feuerwehrtechnik, Knoten und erste Hilfe. Geehrt wurden Niklas Adolphsen, Jasmina Dibbern, Jan-Christoph Eilers und Jendrik Rehse.

 

 

Gestern fand die gemeinsame Jahresabschlussübung der Jugendfeuerwehren Altenholz, Dänischenhagen und Schilksee statt. Dieses Jahr wurde die Übung durch die Dänischenhagener ausgearbeitet.

 

Angetreten zur Abschlussübung 2013"Rauchentwicklung in einem Bungalow" war die Einsatzmeldung zu der nach Surendorf, genauer des Geländes der WTD 71, gerufen wurde. Dort galt es für die knapp 50 Jugendlichen der drei Wehren zwei verletzte Personen aus dem verrauchten Gebäude zu retten sowie einen Löschangriff von innen und außen vorzubringen. Die Löschwasserversorgung erfolgte aus einem entfernt liegenden Oberflurhydranten. Außerdem stellte sich vor Ort heraus, dass eine weitere Person unter einem umgestürzten Mast eingeklemmt war. Diese musste mit Hebekissen vorsichtig befreit und versorgt werden.

 

Abschließend ging es zur Nachbesprechung bei Kartoffelsalat mit Würstchen in das Gerätehaus der Feuerwehr Dänischenhagen. Dort richtete der Amtswehrführer Diedrich Bock seine Worte an die Jugendlichen und lobte die gute Übung und das Engagement.

 

Dank gilt den vielen Betreuern, den Gästen sowie der WTD 71 für die Planung und Durchführung der Übung.

Übung in KaltenhofAuch Spaß kam nicht zu kurz...Vom 19.07.13 auf den 20.07.13 führte die Jugendfeuerwehr Dänischenhagen einen 24-Stunden-Dienst durch. Hierbei gilt es spielerisch einen Tag "wie bei der Berufsfeuerwehr" mit dem normalen Tagesdienst (Spielen, Dienstsport, fernsehgucken, aufräumen, essen, übernachten) und vielen Einsätzen zu verbringen.

 

9 Jugendliche aufgeteilt in zwei Staffeln bewältigten die Übungseinsätze wie die aktiven Feuerwehrleute zügig und professionell. Es galt 10 Einsatzlagen abzuarbeiten, darunter unter anderem eine Rauchentwicklung durch verbranntes Essen, Ölspur, Brandmeldeanlage im Altenpflegeheim, Verkehrsunfall und eine Großübung beim Klärwerk.

 

Dank gilt den Betreuern, die diesen Tag ausgearbeitet und begleitet haben, der Feuerwehr Kaltenhof für die Bereitstellung des Löschfahrzeuges sowie den Familien Lamp, Elm, Dreyer und dem Klärwerk Bülk.

Jugendfeuerwehr in WaabsKanu-RennenWir waren eine von 27 Jugendfeuerwehren auf dem Kreiszeltlager 2013 in Waabs. Mit viel Spaß und Eifer haben wir uns durch die 6 Tage gekämpft. Mit Disco, Lagerolympiade, Kanurennen und Schnitzeljagd war die Woche gut gefüllt. Zwei mal in der Woche konnten wir unsere Tanzkünste in der Disco beweisen. Das Kanurennen müssen wir zwar noch lernen, aber, hey, zweiter Platz bei der Schnitzeljagd!

 

Es gab nette Nachbarn, coole Betreuer und eine menge neuer Freunde aus anderen Jugendwehren! Nicht zu vergessen die über 100 Wasserbomben an heißen Tagen - nein nicht nur die Jugendlichen wurden getroffen sondern auch unsere Betreuer. Noch zwei Jahre und wir sehen uns wieder!

Unsere Partner