Jugend
Dänischenhagen

Jugendfeuerwehr Dänischenhagen

Jugendfeuerwehr

 

Willkommen auf den Seiten der Jugendfeuerwehr von Dänischenhagen!

 

GruppenbildDie Jugendfeuerwehr ist eine Abteilung der Feuerwehr, in welcher Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren ihre Freizeit sinnvoll verbringen können.
Ziel ist es, die Jugendfeuerwehrmitglieder auszubilden, zu fördern und letztlich mit etwa 18 Jahren in den aktiven Dienst der Feuerwehr zu überstellen, damit diese ihre bereits in der Jugendwehr erlangten Kenntnisse und Fähigkeiten weiter ausbauen und die Gesellschaft mit Hilfe ihres ehrenamtlichen Engagements unterstützen. Selbstverständlich mit Spielen, Ausflügen und jeder Menge Spaß!

Geleitet wird die Jugendwehr vom Jugendwart, welcher die Aufsicht und mit Hilfe seiner Vertreter und Ausbilder die Aufgabe der Feuerwehrausbildung übernimmt. Die Jugendlichen bilden einen Jugendfeuerwehrausschuß, bestehend aus der Jugendgruppenleitung, Jugendgruppenführung, der Schriftführung und der Kassenführung. Diese Funktionen werden jedes Jahr neu gewählt.

Zu den normalen Diensten treffen wir uns jeden zweiten Freitag von 16h45 bis 19h.
>> Dienstplan für das aktuelle Jahr ansehen! << 

 

Wir bestehen bereits seit 25 Jahren! Zu diesem Anlass wurde mit viel Mühe und Engagement eine Festschrift zusammengestellt. >Hier< herunterladen!

 

Sonntag den 05.04.09 nahm die Jugendfeuerwehr Dänischenhagen am 1. Boßel-Cup der Jugendfeuerwehren des Kreises Rendsburg-Eckernförde teil. Die begründende und einladende Jugendfeuerwehr Aukrug konnte 21 Gruppen begrüßen. Die Strecke belief sich auf ca. 5 km und war bei hervorragendem Wanderwetter innerhalb von 2 Stunden geschafft. Trotz des relativ geringen Altersdurchschnitts unserer Jugendwehr konnten wir einen respektablen 7. Platz erkämpfen. Der Aukruger-Boßel-Cup wurde von allen Gruppen durchweg als Erfolg gewertet und soll mit großer Wahrscheinlichkeit im 2 Jahres-Rhythmus durchgeführt werden. Die JF Aukrug hat daher einen Wanderpokal gestiftet. Wir werden sicherlich das nächste Mal wieder mit den anderen Wehren um den Boßel-Cup spielen und bedanken uns bei den Gastgebern.

 

 
Die traditionelle Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr Dänischenhagen fand unter großer Beachtung am gestrigen Sonntag im Feuerwehrgerätehaus statt.
Insgesamt konnte Jugendwart Christian Basch knapp 70 Personen begrüßen. Neben vielen Eltern der Jugendfeuerwehrangehörigen waren außerdem der Bürgermeister der Gemeinde Dänischenhagen Wolfgang Steffen, Gemeindewehrführer Klaus Stache, Ortswehrführer Martin Peters nebst seinem Stellvertreter Marc-Oliver Haßlberger und der Kreisjugendwart Thorsten Weber anwesend. Der anwesende Kreisjugendfeuerwehrwart Weber sowie Bürgermeister Steffen richteten ihre Grußworte aus und dankten der Jugendarbeit der Wehr.

Im Rahmen der Weihnachtsfeierlichkeiten wurde sechs Jugendfeuerwehrangehörigen die Jugendflamme der Stufe 1 für nachgewiesene Fach- und Sachkunde im Feuerwehrdienst feierlich überreicht. Ausgezeichnet wurden: Dennis Puschke, Robin Rehse, Kim-Bastian Tischer, Hanna Lamp, Jannik George und Fynn Hamann.

Darüber hinaus hatte Kreisjugendfeuerwehrwart Thorsten Weber noch eine ganz besondere Ehrung des Landesfeuerwehrverbandes für den stellvertretenden Jugendwart der Jugendfeuerwehr Dänischenhagen:
In Anerkennung der besonderen Verdienste und des vorbildlichen langjährigen Einsatzes zum Wohle der Jugendfeuerwehr wurde Löschmeister Torsten Mrotz mit der Leistungsspange der Schleswig-Holsteinischen Jugendfeuerwehr in Bronze ausgezeichnet.


v.l.n.r. stv. Jugendwart Torsten Mrotz, ausgezeichnet mit der Leistungsspange der dt. Jugendfeuerwehr in Bronze, dann Dennis Puschke, Robin Rehse, Kim-Bastian Tischer, Hanna Lamp, Jannik George und Fynn Hamann mit der Jugendflamme Stufe 1 ausgezeichnet.


Im Anschluss ließ es sich Jugendgruppenleiter Malvin Neugebauer nicht nehmen, seinerseits auch einige Worte an die Anwesenden zu richten. Er sprach seine besondere Anerkennung dem Jugendgruppenführer Johannes Lübeck und der stellvertretenden Jugendgruppenführerin Hanna Lamp aus. Beide hätten im abgelaufenen Jahr hervorragende Arbeit geleistet; insbesondere die noch recht junge und neu in die Funktion gewählte Hanna Lamp habe sich hervorragend in Ihrer Funktion bewährt.
Alles in allem sei das Jahr 2008 ein sehr schönes gewesen; die Arbeit in der Jugendfeuerwehr habe sehr viel Spaß gemacht; nicht auch zuletzt dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit den Jugendwarten und den Betreuern.

Im Namen aller Jugendfeuerwehrmitglieder überreichte Malvin Neugebauer den Jugendwarten Christian Basch und Torsten Mrotz, sowie den Betreuern Wiebke Anderer, Florian Kuhlmann, Christopher Mohr, Benjamin Neugebauer und Hark Paulsen als Dankeschön jeweils einen kleinen von der Jugendfeuerwehr gesponserten Geschenkkorb; zur allgemeinen Erheiterung mit den Worten: “Als Dankeschön für die viele Arbeit; wenn Ihr Euch noch etwas dazu kauft, könnt Ihr Euch einen schönen Abend machen!“

Die Weihnachtsfeier klang dann im gemütlichen Teil mit vielen Gesprächen zwischen den Anwesenden Eltern und den Feuerwehrangehörigen fröhlich und besinnlich aus.


Präsentkorbübergabe an Betreuer durch Malvin Neugebauer
Am vergangenen Sonntag nahm die Jugendfeuerwehr Dänischenhagen am Kreisvolleyballturnier in Eckernförde teil.
Mit dem 18. Platz von 20 angetretenen Jugendwehren konnten wir immerhin unsere "direkte Konkurrenz", die JF Altenholz, übertreffen. Nächstes Jahr werden wir aber natürlich weiter mit den Kameraden/innen zusammen trainieren, um gemeinsam auf eine bessere Platzierung, aber vor allem besseren Volleyball, hinzuarbeiten. Auf jeden Fall aber hatte die gesamte Gruppe riesigen Spaß am sportlichen Wettkampf!

Unsere Glückwünsche gehen an die drei Sieger: Die JF Hüttener Berge belegte den ersten, JF Waabs den zweiten und schließlich die JF Todenbüttel und Umgebung den dritten Platz. Glückwunsch nicht zuletzt auch an die JF Amt Eiderkanal, die sich durch besonders faires Verhalten beim Turnier hervorgetan hat und somit den Fairnesspokal überreicht bekam.

Dank möchten wir der JF Eckernförde und allen Helfern für die gute Vorbereitung und Durchführung des Turniers aussprechen.
Sonntag der 02.11.08 war für die befreundeten Jugendfeuerwehren Kiel-Schilksee, Altenholz und Dänischenhagen ein ereignisreicher Tag. Nach Alarmierung ging es für die Jugendlichen der einzelnen Wehren mit Blaulicht und Martinshorn nach Altenholz. Einsatzmeldung: starke Rauchentwicklung im Gemeindezentrum, vermutlich mehrere Personen noch im Gebäude.

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Abschlussübung sollten die Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren ihr breites Wissen und Können bei einer gemeinsamen Großübung unter Beweis stellen. Insbesondere galt es mit den verschiedenen Wehren zusammen, möglichst zügig und fachmännisch, den Einsatz abzuwickeln. Insgesamt waren mehr als 30 junge Einsatzkräfte mit 4 Löschgruppenfahrzeugen und einem ELW vor Ort. Das DRK Kronshagen übernahm mit zwei ehrenamtlichen Helfern die Verletztenbetreuung. Bis auf das Führen der Fahrzeuge, das Bedienen der Aggregate und der nötigen Vorplanung für ein solches Szenario, wurden alle Tätigkeiten in dem aufgebauten Einsatz von den Jugendlichen eigenständig durchgeführt.

Jugendwart Mathias Brumme aus Altenholz, der dieses Jahr die Planung für die Übung übernahm (es wird jedes Jahr routiert), zog nach der Übung eine positive Bilanz. Speziell die Wasserversorgung auf der rückwärtigen Seite des Gebäudes war ausgesprochen zügig aufgebaut. Stellvertretender Wehrführer Dirk Schröder ergänzt, dass auch der Außenangriff diverser Trupps und die Verletztenbetreuung schulbuchmäßig funktioniert hätten. Zum Abschluss trafen sich die Wehren zur Stärkung bei Kartoffelsalat mit Wurst und zum Erfahrungsaustausch im Gerätehaus der FF Altenholz.

  Bilder gibt es >hier<!
Vom 17.05.07 bis zum 20.05.07 durfte die Jugendfeuerwehr über dieses verlängerte Wochenende unsere befreundete Wehr aus Altenberge in Nordrhein-Westfalen besuchen. Dabei hatten wir ein volles Programm bestehend aus dem Besuch des Eiskellers in Altenberge, indem in Zeiten vor der Erfindung des Kühlschranks das gesägte Eis von überfluteten Wiesen bis zu 2 Jahre gelagert wurde, dem Besuch des Naturzoos in Rheine und einer Besichtigung der Stadt Münster, in der zur Zeit das Eurocityfest stattfindet. Außerdem nahmen wir an einem Orientierungsmarsch in Ibbenbüren teil, bei dem wir den stolzen 7. Platz von 19 Mannschaften erringen konnten. Altenberge konnte gar den 4. Platz abräumen! Glückwunsch!
Wir wurden von den Altenbergern mal wieder hervorragend und herzlich aufgenommen und umsorgt. Seit bereits 25 Jahren existiert diese Freundschaft, begründet von Franz-Ludger Warmeling (Altenberge) und Rolf Petersen (Dänischenhagen). Zu unserem tiefen Bedauern ist eben dieser Mitbegründer unserer Freundschaft, Franz, am Samstag den 19.05. verstorben. Wir trauern mit seiner Familie und unseren Kameraden aus Altenberge.
Unsere Partner