Jugend
Dänischenhagen

Jugendfeuerwehr Dänischenhagen

Jugendfeuerwehr

 

Willkommen auf den Seiten der Jugendfeuerwehr von Dänischenhagen!

 

GruppenbildDie Jugendfeuerwehr ist eine Abteilung der Feuerwehr, in welcher Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren ihre Freizeit sinnvoll verbringen können.
Ziel ist es, die Jugendfeuerwehrmitglieder auszubilden, zu fördern und letztlich mit etwa 18 Jahren in den aktiven Dienst der Feuerwehr zu überstellen, damit diese ihre bereits in der Jugendwehr erlangten Kenntnisse und Fähigkeiten weiter ausbauen und die Gesellschaft mit Hilfe ihres ehrenamtlichen Engagements unterstützen. Selbstverständlich mit Spielen, Ausflügen und jeder Menge Spaß!

Geleitet wird die Jugendwehr vom Jugendwart, welcher die Aufsicht und mit Hilfe seiner Vertreter und Ausbilder die Aufgabe der Feuerwehrausbildung übernimmt. Die Jugendlichen bilden einen Jugendfeuerwehrausschuß, bestehend aus der Jugendgruppenleitung, Jugendgruppenführung, der Schriftführung und der Kassenführung. Diese Funktionen werden jedes Jahr neu gewählt.

Zu den normalen Diensten treffen wir uns jeden zweiten Freitag von 16h45 bis 19h.
>> Dienstplan für das aktuelle Jahr ansehen! << 

 

Wir bestehen bereits seit 25 Jahren! Zu diesem Anlass wurde mit viel Mühe und Engagement eine Festschrift zusammengestellt. >Hier< herunterladen!

 

Der neue Jugendvorstand 2013Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Jugendwehr fand am 25.01.2013 statt. Der amtierende Jugendgruppenleiter Kim-Bastian Tischer lies das Jahr 2012 Revue passieren. Besonders war die zwischenzeitlich ungewöhnlich schlechte Mitgliedersituation - zwischenzeitlich nur noch 12 aktive Mitglieder - in der Vergangenheit lag die Zahl bei 20 und mehr. Glücklicherweise konnte durch Maßnahmen wie direktes Ansprechen von Kindern und Jugendlichen, aktive Präsentation auf öffentlichen Plätzen sowie die Ansprache und das verteilen von Flyern während der Jugendsammlung die Situation entschärfen: 18 Jugendliche sind wieder aktiv dabei.

 

Vier Jugendliche konnten an die Einsatzabteilung übergeben werden (je zwei Surendorf und Dänischenhagen). Hanna Lamp, stv. Gruppenführerin, resümierte die gemeinsame Zeit mit den scheidenden Janik Rehbehn, Oke Reichel, Kim-Bastian Tischer und Leif Ulland. Jugendwart Christian Basch übergab die vier offiziell und erläuterte näheres zu ihrer Laufbahn und die erreichten Ausbildungen bei der Jugendfeuerwehr.

Die zweiwöchige Sommerfahrt nach Barum war ein Highlight in 2012, genauso wie der Besuch im Hansa Park.

 

Vier Übertritte in die Einsatzabteilungen (Surendorf und Dänischenhagen je zwei)Wie bei der Jugendfeuerwehr üblich, wurde der Jugendvorstand neu gewählt. Er gliedert sich nun wie folgt:

  • Jugendgruppenleiterin: Hanna Lamp
  • Jugendgruppenführer: Tom Stache
  • Stv. Jugendgruppenführer: Niklas Adolphsen
  • Schriftwart: Sören Ulland
  • Kassenwart: Jendrik Rehse
  • Kleiderwart: Finn-Jannick Kuchel

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier fand am Samstag den 15.12.2012 statt. Dieses Jahr haben wir uns für Bowling-spielen in Kiel entschieden, was von den Jugendlichen hervorragend angenommen wurde. Somit fanden sich, mit Betreuern, insgesamt 23 Bowling-Spieler ein, die sich auf vier Bahnen verteilten und die Pins abräumten.

Anschließend wurde gemeinsam im Gerätehaus Gyros verputzt und Filme geguckt.

JahresabschlussübungAm vergangenen Sonntag den 04.11.2012 fand die diesjährige Jahresabschlussübung statt. Gemeinsam mit den befreundeten Jugendwehren Altenholz und Schilksee haben wir eine durch die Altenholzer geplante Einsatzlage abgearbeitet.

 

Es galt vermisste Personen in einem vernebelten Gebäude zu suchen und zu retten, die Brandbekämpfung zu betreiben und sogar Pferde aus einem Stall vor den "Flammen" zu retten. Die professionell vom DRK geschminkten "Verletzten" spielten ihre Rolle hervorragend und wurden von den Jugendlichen an einem extra eingerichteten Verletztensammelplatz zentral betreut und umsorgt.

 

Die Übung verlief wieder sehr geordnet und gewohnt gut organisiert. Insgesamt haben die fast 40 Jugendlichen Gerät von 9 Fahrzeugen eingesetzt - LF10/6 Dänischenhagen, LF10/6 Kaltenhof, MZF Dänischenhagen, LF 10/6 Altenholz, LF 8 Altenholz, MZF Altenholz, ELW Altenholz, GW-L1 Altenholz, LF 16/12 Schilksee.

 

Wir danken der Altenholzer Wehr für die Planung und Durchführung der Veranstaltung und für die gute Bewirtung. Es wurden nach der Übung 110 Würstchen mit Kartoffelsalat verspeist! Sicherlich geht auch das eine oder andere auf das Konto der Betreuer.

 

LeistungsspangengruppeViele Übungstage hatten sie sich darauf vorbereitet - nun ist es endlich geschafft. Am heutigen Sonntag stellten sich die Jugendfeuerwehr Dänischenhagen mit ihren Kameraden aus dem Kreis, um die ersehnte Leistungsspange zu erhalten. Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung der deutschen Jugendfeuerwehr, die ein Jugendlicher erreichen kann. Hierzu sind diverse Übungen erfolgreich durchzuführen.

 

Dazu gehört ein Sportteil mit Staffellauf und Kugelstoßen und ein feuerwehrtechnischer Teil mit Schnellangriff (schnelles verlegen von Schläuchen), Löschangriff (vollständiger Aufbau eines Angriffs mit 3 Strahlrohren) sowie einer Fragerunde zum Testen des theoretischen Wissens. Auch geprüft wird das generelle Auftreten der Gruppe.

 

Die Dänischenhagener haben mit den Osdorfern gemeinsam eine sogenannte Löschgruppe, bestehend aus 9 Jugendlichen, gebildet und zusammen erfolgreich die Leistungsspangenabnahme bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

Die Osdorfer waren außerdem die Ausrichter der Leistungsspange in unserem Kreis Rendsburg-Eckernförde. Vielen Dank dafür, es hat alles reibungslos geklappt!

 

Von der JF Dänischenhagen beglückwünschen wir:

  • Hanna Lamp
  • Janik Rehbehn
  • Oke Reichel
  • Kim-Bastian Tischer
  • Sören Ulland

 

Sommerfahrt in Barum bei LüneburgNachmittags um 14:30 Uhr am 24.06.12 ging es los. Nachdem alle Sachen in den Autos verstaut wurden, war es soweit: nächstes Ziel Barum bei Lüneburg (Niedersachsen). Nach knapp drei Stunden waren wir dort. Der Regen prasselte an die Autoscheiben, aber das trübte uns nicht, denn nach kurzer Zeit standen alle drei Zelte. Nach dem Abendbrot ging es in das Land der Träume.

 

"Aufstehen!" erklang es um acht Uhr morgens von Jugendwart Christian Basch. Gestärkt durch Brötchen mit Aufschnitt ging der erste richtige Zeltlagertag los. Barum erkunden - das war unser Ziel. Schiffshebewerk Scharnebeck, Serengeti-Park, Hamburger Dungeon, Heidepark waren einige der Ziele unserer 13-tägigen Fahrt. Mit vollem Eifer jeden Tag etwas neues - von Langeweile keine Spur.

 

Ab dem vierten Tag gab es überwiegend Sonnenschein. Freibadbesuche und Barfußpark Egesdorf inklusive.

 

Eines Tages morgens um fünf Uhr erklang ein Wecker und die Betreuer kamen ins Zelt. Sie sagten uns, dass es los zum Hamburger Fischmarkt ginge. Es war trotz der frühen Zeit ein absolutes Highlight.

 

13 Tage können leider schnell vorbeigehen, aber mit einer so tollen, aber leider kleinen, Truppe waren die Tage echt schön. Schöne Ausflugsziele, coole Betreuer und eine Menge Spaß machten es zu einer unvergleichlichen Fahrt. Nach einem Döner ging die Freizeit am 07.07.12 zu Ende.

 

Wir hoffen für die nächste Fahrt auf neue Gesichter bei der Jugendfeuerwehr, damit es noch mehr Spaß macht!

Unsere Partner